Selbstbestimmung

„Gerechte Lösung“ – Eva Klotz antwortet auf Leserbrief

Allgemein, Blog, Schlagzeilen

Zu den Fragen von Herrn Kahn: Gerold Meraner und ich haben 1989 mit Alfons Benedikter den von Letzterem ausgearbeiteten Beschlussantrag zwecks Ausübung des Selbstbestimmungsrechts in Südtirol 1989 im Landtag eingebracht. Er wurde von der Mehrheit abgelehnt.

Es folgten weitere Anträge, zuletzt eingebracht von Sven Knoll, Bernhard Zimmerhofer und Myriam Atz-Tammerle, allesamt abgelehnt. Mit offiziellem Beschluss der Mehrheit des Süd-Tiroler Landtags könnte das Prozedere in Gang gesetzt werden. 2006 hat der frühere Staatspräsident Cossiga im Parlament einen Gesetzentwurf zur Ausübung des Selbstbestimmungsrechts für Süd-Tirol eingebracht. Der ist nicht zur Behandlung gekommen, auch weil die SVP sich dagegen sträubte, anstatt dafür zu arbeiten.

Ich denke, gar einige Italiener würden für eine Zukunft ohne Italien stimmen.

Dr. Eva Klotz

, , ,
Ein Tiroler der sich nicht unterkriegen lässt!
Wohnen in Meran darf kein Luxus sein!

Das könnte dich auch interessieren

Menü