Internationaler Tag der Gehörlosen

Anerkennung der Gebärdensprache für deutschsprachige Menschen

Allgemein, Archiv, Blog, Newsletter

Anlässlich des internationalen Tages der Gehörlosen fordert die Gleichstellungsrätin Michela Morandini die gesetzliche Anerkennung der Gebärdensprache für deutschsprachige Menschen mit Hörschädigung. Die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle, begrüßt diese Forderung. Sie erinnert jedoch daran, dass vor genau einem Jahr die Süd-Tiroler Freiheit im Landtag erreichen wollte, dass neben der Deutschen Gebärdensprache auch die österreichische Gebärdensprache in Süd-Tirol anerkannt wird. In Südtirol wird diese von den Gehörlosen bzw. Hörgeschädigten verwendet.

Zudem gibt es bislang keinen deutschsprachigen Gehörlosenverband in Süd-Tirol und keine deutschsprachigen Gebärdendolmetscher, die Gehörlose beispielsweise bei Behördengängen begleiten. Auch dies wollte die Süd-Tiroler Freiheit mit ihrem Antrag ändern.  Die SVP war dagegen, weshalb der Antrag stimmenmehrheitlich abgelehnt wurde.

Die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle, hofft nun durch den Vorstoß der Gleichstellungsrätin, dass wieder neuer Schwung in die Diskussion kommt und etwas im Sinne der Gehörlosen weitergebracht werden kann.

Myriam Atz Tammerle
Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit
Aussterben von Merans Innenstadt stoppen!
Schutz von Minderheitensprachen muss Priorität haben

Das könnte dich auch interessieren

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü