Anfrage / Brixen

Neubenennung Straßennamen am Ploseberg – Fraktionen Klerant & Mellaun

Anfragen, Gemeinde, Ratsarbeit

Seit 31.07.2021 wurden die neuen Straßennamen auch auf dem Ploseberg vergeben und nach und nach wurde in den letzten Tagen auch die letzte Beschilderung durchgeführt. Zum Unverständnis mehrerer Bürger wurde die Dorfeinfahrt in die Fraktion Klerant, welche seit jahrzehnten umgangssprachlich als Klerner Straße bekannt ist nicht als solche benannt, sondern die Hauptstraße als solche. Die Straße in den Dorfkern wurde als Trusentweg bzw. Prasodweg benannt. Weiters findet man auf dem Weg Richtung St. Andrä, welche umgangssprachlich als Plosestraße bzw. ab dem Dorf St. Andrä als Dorfstraße bekannt ist, als Obertolerstraße auf einem Teilstück der Landesstraße wieder.

Dies vorausgeschickt, bringt der Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit, Stefan Unterberger, folgende Anfrage ein:

  1. Warum wurde die Hauptstraße nach Klerant nicht wie beispielsweise in Mellaun (Mellauner Straße) als Klerner Straße bezeichnet, sondern die Landesstraße, welche am Dorf vorbeiführt?
  2. Ist es der Gemeindeverwaltung bewusst, dass diese Wahl der Benennung in Klerant irreführend ist und sich die Situation dadurch verschlechtert hat?
  3. Warum werden die Hofzufahren auf den Schildern doppelt angegeben und nur im Italienischen der Zusatz „via“ und im Deutschen ohne jegliche Beschreibung?
  4. Warum wurde für das Teilstück zwischen Mellaun und St. Andrä die Hauptstraße eigens neu als „Obertolerstraße“ beschildert, wenn nach aktuellem Auszug der Neubenennungen es nur ein Haus mit entsprechender Anschrift gibt und nicht wie bisher die Hauptstraße durchgehend als Plosestraße bis zur Dorfeinfahrt?
  5. Plant die Gemeindeverwaltung angesichts der geschilderten Situation eine zukünftige Anpassung in Klerant?

Wenn nein, warum nicht?

Antwort:

,
Vorsorge gegen das Verbreiten der Tigermücke
Probleme mit Katasterdaten der Gemeinde

Das könnte dich auch interessieren

Menü