Anfrage / Brixen

Probleme mit Katasterdaten der Gemeinde

Anfragen, Gemeinde, Ratsarbeit

Seit Längerem gibt es Probleme mit den Katasterdaten der Gemeinde, was der Bürgermeister bereits offen in mehreren Gemeinderatssitzungen zugegeben hat. Besonders in den Fraktionen hapert es immer noch, nicht existente Wege seit Jahrzehnten, welche immer noch eingezeichnet sind und eingetragene Grundverhältnisse, welche nicht mit der Realität übereinstimmen. Dies wurde einerseits bei zahlreichen zu genehmigenden Grundtäuschen mit der Gemeinde ersichtlich, bis dato wurde aber das Problem nicht an der Wurzel gepackt.

So wurde jüngst auf dem Trimm-dich Pfad in Afers auf der Höhe des Gfatterichhofes Bauarbeiten am 9. September ohne entsprechende Information der Eigentümer durchgeführt Nach Rücksprache mit entsprechenden Bauarbeitern am 9. September sollten hier Sitzgarnituren entlang des Wanderweges errichtet werden, wobei die Gemeinde den Auftrag erteilt haben soll. Laut Aussagen von einigen Bürgen soll es ähnliche Probleme entlang des Trimm dich Pfades Richtung St. Jakob gegeben haben.

Da auch auf Grundlage dessen zahlreiche Rechtsstreitigkeiten mit der Gemeinde und Nachbarn liegen, was auch aus vergangenen Grundtäuschen, beispielsweise am Pfeffersberg entstehen, zeigt dies deutlich, wie wichtig eine entsprechende Richtigstellung ist.

Dies vorausgeschickt, bringt der Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit, Stefan Unterberger, folgende Anfrage ein:

  1. Wie viele Rechtsstreitigkeiten mit der Gemeinde gehen auf fehlerhafte Katasterdaten zurück und wie hoch sind entsprechende Kosten in den letzten 10 Jahren zu Lasten der Gemeinde?
  2. Gibt es bereits Pläne, in welchem Zeitraum mit der endgültigen Richtigstellung der Katasterpläne der Gemeinde zu rechnen ist?
  3. Wenn nein, warum nicht?
  4. Wie kann es sein, dass die Grundeigentümer nicht vor Beginn der Bauarbeiten entsprechend informiert wurden?
  5. Laut Aussagen einiger Grundeigentümer soll es nach Rücksprache mit dem Gemeindegeometer aufgrund ungenauer Katasterpläne zu einem Missverständnis der Besitzverhältnisse gekommen sein, was auf die fehlerhaften Katasterdaten zurückzuführen ist. Welcher finanzieller Schaden ist aufgrund dessen in den letzten 10 Jahren zu Lasten der Gemeinde gegangen?
  6. Wie plant die Gemeindeverwaltung, künftig bis zur endgültigen Richtigstellung der Pläne entsprechenden Problemen wie jüngst in Afers entgegenzuwirken?

Antwort:

,
Neubenennung Straßennamen am Ploseberg – Fraktionen Klerant & Mellaun
Umbau Müllentsorgungsanlage St. Jakob/Afers

Das könnte dich auch interessieren

Menü