Antrag im Dreier-Landtag:

Grenzüberschreitendes Radio-Magazin in der Europaregion Tirol.

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Im Dreier-Landtag wurde soeben ein Antrag der Süd-Tiroler Freiheit genehmigt, mit dem ein grenzüberschreitendes Radio-Magazin in der Europaregion Tirol eingeführt werden soll. In der Europaregion Tirol hat in den letzten Jahren das Interesse der Bevölkerung an den jeweils anderen Tiroler Landesteilen stark zugenommen. Die Kenntnis über die tagesaktuellen Geschehnisse in den Tiroler Landesteilen ist aber durchaus noch ausbaufähig.

Zu wissen, was in Nord-, Süd-, Ost- und Welsch-Tirol passiert, steigert nicht nur das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Europaregion Tirol, sondern fördert auch die Zusammenarbeit. Während sich grenzüberschreitende Fernseh-Nachrichtenprogramme großer Beliebtheit erfreuen, fehlt es derzeit aber noch an einem entsprechenden Angebot an grenzüberschreitenden Radio-Informationssendungen.

Mit dem Antrag der Süd-Tiroler Freiheit ─ der soeben einstimmig genehmigt wurde ─ soll nun eine gemeinsame Radiosendung regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen in der Europaregion Tirol informieren, die beispielsweise Nachrichten, grenzüberschreitende Wetter- und Lawinenlageberichte, Verkehrsinformationen und kulturelle Beiträge beinhaltet.

Je mehr Gemeinsamkeiten wir schaffen, desto mehr werden wir als Tiroler Landesteile zusammenrücken und auch wieder zusammenwachsen, zeigen sich die Abgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit über die Annahme ihres Antrages erfreut.

L.-Abg. Sven Knoll,
L.-Abg. Myriam Atz-Tammerle.
Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , ,
Stichwahl in Meran: Unbedingt wählen gehen!
Nightliner nicht weiter aussetzen!

Das könnte dich auch interessieren

Menü