Zum Tode von Sepp Mitterhofer:

Das Vermächtnis von Sepp Mitterhofer ist unser politischer Auftrag.

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll würdigt den verstorbenen Freiheitskämpfer Sepp Mitterhofer ― der auch Gründungsmitglied der Süd-Tiroler Freiheit war ― als einen Vordenker sowie bescheidenen und selbstlosen Kämpfer für die Rechte unseres Volkes. Mit Sepp Mitterhofer verliert Tirol einen seiner größten Söhne ― wir verlieren einen Freund.

Sepp Mitterhofer hat sein ganzes Leben der Heimat gewidmet und im Kampf gegen Fremdbestimmung und Unterdrückung auch Folter und Haft auf sich genommen. Ihm ging es nie um seine Person, sondern immer nur um die Heimat. Lob und Auszeichnungen hat er nie angestrebt, die schönste Form der Anerkennung war für ihn, wenn junge Menschen seine politischen Ideale fortführen.

Sepp Mitterhofer war das Gesicht einer ganzen Generation, die sich in den 60er Jahren gegen die Unterdrückung des italienischen Staates zur Wehr setzen und dafür grausam von den Carabinieri gefoltert wurden. Mit wachem Auge und mahnender Stimme verfolgte er bis zuletzt die politischen Entwicklungen in unserem Land und erkannte, dass die Selbstbestimmung heute mit friedlichen Mitteln umgesetzt werden kann.

Als Politiker war mir Sepp Mitterhofer stets ein Vorbild, als Mensch war er mir ein echter Freund.

DANKE SEPP!
Wir werden den Kampf um die Freiheit Süd-Tirols in Deinem Sinne weiterführen.

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.

, , ,
„Wir sind Franz Höfler zu großem Dank verpflichtet!“
„Südtirol heute“-Bericht über Sepp Mitterhofer

Das könnte dich auch interessieren

Menü