Brixen

Sicherheitsproblem in Brixen verschärft sich

In Presseberichten berichten Brixner Bürger über Vorfälle in der Silvesternacht, wo Jugendliche auf offener Straße niedergeschlagen wurden. Der Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Brixen, Stefan Unterberger, hat bereits im April 2019 auf das Sicherheits-Problem aufmerksam gemacht und verstärkte Kontrollen besonders in Zonen mit erhöhtem Kriminalitätsrisiko gefordert.

„Das Problem wurde damals von Seiten der Stadtverwaltung heruntergespielt, die Verschärfung der Situation ist die Folge davon. Es ist höchste Zeit, dass endlich die Polizeipräsenz, auch in Zivil, besonders in Zonen mit erhöhtem Kriminalitätsrisiko, erhöht wird. Hierzu hat die Landtagsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit bereits in der vorhergehenden Legislatur einen Beschlussantrag  eingereicht. Stadtgebiete von Brixen dürfen zu keiner No-Go-Area werden.

Auch der erhöhten Anzahl der Einbrüche im Stadtgebiet muss entschieden entgegengewirkt werden, damit man sich in Brixen wieder sicher fühlen kann“, so Unterberger.

Gemeinderat Unterberger kündigt entsprechende Interventionen im Gemeinderat an, um Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit in Brixen zu erreichen.

Stefan Unterberger
Brixner Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit

, ,
Gefoltert trotz Herzkrankheit!
100 Jahre Machtergreifung der Faschisten – Und Italien schweigt dazu

Das könnte dich auch interessieren

Menü