Gemeindepolitik - Transparenz

Gemeinden: Mehr Transparenz in Sachen Baugenehmigungen

Die Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit fordern mehr Transparenz bei den Baugenehmigungen in den Gemeinden. Wurden bislang nach dem alten Landesraumordnungsgesetz die Baukonzessionen an der Amtstafel veröffentlicht, passiert dies mit dem neuen Gesetz für „Raum und Landschaft“ zumeist nicht mehr. „Dies sei nicht mehr vorgesehen“, heißt es landauf, landab lapidar in den Gemeinden.

Im Rahmen des letzten Treffens der Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit wurde diese neue Handhabung kritisiert. Eine Landtagsanfrage soll nun der Sache auf den Grund gehen.

Die Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit fordern indessen, dass die Baugenehmigungen in der bisherigen Form wieder veröffentlicht werden. Damit hätten Interessierte die Möglichkeit, vor Baubeginn in die Bauakten Einsicht zu nehmen und Rechte geltend zu machen.

Besonders bei Bauangelegenheit ist Transparenz und Bürgernähe gefragt, zumal viele Bauprojekte auch in das Landschaftsbild eingreifen. Es ist für viele Bürger nicht nachvollziehbar, wenn sie über Bauprojekte in der Nähe des eigenen Wohnhauses erst bei effektivem Baubeginn erfahren und somit vor vollendete Tatsachen gestellt werden.

Werner Thaler,
Sprecher der Arbeitsgruppe für Gemeindepolitik der Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , , , , ,
„Lockerungen sind gerechtfertigt“
Wo Kompatscher dabei ist, darf Italianità nicht fehlen.

Das könnte dich auch interessieren