So nicht!!!

Diskriminierung: 3G-Regel für Touristen, 2G-Zwang für Einheimische.

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Als eklatante Diskriminierung der eiheimischen Bevölkerung bezeichnet der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, die neuesten Corona-Regeln des italienischen Staates, wonach ausländische Gäste auch ungeimpft überall mit einem Test Zutritt erhalten, während Einheimische weiter einem 2G-Zwang unterworfen werden und somit ohne Impfung nirgends reinkommen. Das ist Diskriminierung in Reinform, die dem Gleichheitsgrundsatz vor dem Gesetz widerspricht und auch medizinisch nicht begründet werden kann. Anstatt die Einheimischen zu Bürgern zweiter Klasse zu machen, sollte der 2G-Zwang für alle aufgehoben werden.

Ganz offensichtlich geht es den regierenden Politikern nicht mehr um den Schutz der Bürger, sondern nur mehr darum, die eigene Bevölkerung zu drangsalieren und zu schikanieren, wenn sie nicht das tut, was die Regierung will.

Auch dem HGV, der ob der Sonderregel für Touristen frohlockt, sei gesagt, dass dies eine „Watschn“ für die einheimischen Gäste und Mitarbeiter ist, ohne die jedes Hotel und jedes Gasthaus in Süd-Tirol zusperren könnte.

So kann und darf man einfach keine Politik machen. Es ist an der Zeit, diesen ganzen Wahnsinn zu beenden!

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.

, , , ,
Junge STF fordert harte Bestrafung!
2G-Regel abschaffen – Suspendierungen aufheben.

Das könnte dich auch interessieren