Pressekonferenz

Online-Petition und Antrag gegen sinnlose Corona-Regeln vorgestellt

Allgemein, , Schlagzeilen

Die Süd-Tiroler Freiheit hat eine Online-Petition gestartet mit dem Ziel, den Menschen ihre Grund- und Freiheitsrechte zurückzugeben. Konkret geht es um die Abschaffung des Grünen Passes, die Aufhebung sinnloser Corona-Maßnahmen und die Rücknahme sämtlicher Suspendierungen. Zudem werden die Landtagsabgeordneten der Bewegung, Sven Knoll und Myriam Atz-Tammerle, einen diesbezüglichen Beschlussantrag im Landtag zur Abstimmung bringen. „Wir werden so lange weiterkämpfen, bis diese ungerechten und nicht verhältnismäßigen Regeln aufgehoben werden“, betonen Knoll und Atz-Tammerle.

In ganz Europa und in Süd-Tirol entspannt sich derzeit die Corona-Situation deutlich. Immer mehr Länder – wie Schweden, Schweiz, Spanien, Norwegen, Österreich, Dänemark oder England – heben so gut wie alle Corona-Maßnahmen auf. Nur Italien nicht. Dies, obwohl Experten klar und deutlich aufzeigen, dass Omikron keine restriktiven Maßnahmen mehr rechtfertigt. „Es muss daher dafür gesorgt werden, dass nicht Italien, sondern Süd-Tirol selbst entscheidet, welche Regeln hierzulande gelten“, meinen die Landtagsabgeordneten.

Zahlen aus mehreren internationalen Vergleichen zeigen, dass nur etwa 0,5 Prozent der Omikron-Infizierten hospitalisiert werden müssen. Patienten liegen zudem deutlich kürzer im Krankenhaus. Studien zeigen außerdem, dass das Sterberisiko bei Omikron um bis zu 91 Prozent geringer ist, verglichen mit den Zahlen der Delta-Variante. Außerdem ist das Risiko, auf die Intensivstation zu müssen, um 74 Prozent niedriger als bei Delta. Gepaart mit der sehr hohen Immunisierungsrate in Süd-Tirol fragt sich nicht nur die Süd-Tiroler Freiheit: Wozu noch diese ganzen Einschränkungen?!

„Es ist höchst an der Zeit, dem Beispiel anderer Länder zu folgen, Maßnahmen aufzuheben und den Menschen ihre Rechte zurückzugeben! Die Diskriminierung und Bevormundung von ganzen Bevölkerungsgruppen muss endlich aufhören!“, unterstreichen Sven Knoll und Myriam Atz-Tammerle.

Um diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen und dem anstehenden Antrag im Landtag mehr Gewicht zu verleihen, hat die Süd-Tiroler Freiheit eine Online-Petition gestartet. Ziel ist es, den Grünen Pass abzuschaffen sowie sinnlose Corona-Maßnahmen und sämtliche Suspendierungen aufzuheben. „Mit der Petition geben wir den Bürgern die Möglichkeit mitzuentscheiden und dem Landtag zu signalisieren, dass die Spaltung der Gesellschaft überwunden werden und den Bürgern ihre Freiheit zurückgegeben werden muss“, erklären die Landtagsabgeordneten.

HIER gehts zur Online-Petition.

Der Antrag, welcher in der März-Sitzung des Landtages behandelt wird, beinhaltet folgende Punkte:

  1. Der Süd-Tiroler Landtag spricht sich für eine Abschaffung des Grünen Passes aus und fordert die Landesregierung auf, in diesem Sinne Maßnahmen zu ergreifen.
  2. Der Süd-Tiroler Landtag fordert die Landesregierung auf, alle Corona-Maßnahmen auf ihre Notwendigkeit hin zu überprüfen und all jene Bestimmungen aufzuheben, deren Sinnhaftigkeit nicht gegeben ist.
  3. Der Süd-Tiroler Landtag fordert, dass sämtliche Suspendierungen − die im Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen stehen − umgehend aufgehoben werden.

Süd-Tiroler Freiheit – Landtagsklub

, , , , , , ,
Andreas Hofer: Ein Mann der Tat
Festhalten an einsprachigem Bildungssystem ist unerlässlich

Das könnte dich auch interessieren