Konferenz zur Zukunft Europas

Selbstbestimmung unterstützen!

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

In der „Konferenz zur Zukunft Europas“ können sich die Bürger der EU zur Zukunft der Union einbringen. Ganz vorne bei den Ideen: die Stärkung des Rechts auf Selbstbestimmung. Die Süd-Tiroler Freiheit unterstützt die Initiative.

Innerhalb der groß angelegten Konferenz können die Bürger Europas u.a. über digitale Plattformen, Veranstaltungen in ganz Europa und über repräsentative europäische Bürgerforen mitteilen, „…welche Zukunft sie sich für die Europäische Union wünschen“. Im Zuge der Konferenz können die Bürger Ideen und Vorschläge einbringen und diese auch digital unterstützen.

Von 2.350 eingesendeten Vorschlägen ist bisher eine Selbstbestimmungs-Initiative die erfolgreichste! In dieser heißt es: „Das Recht staatenloser Nationen und Völker, demokratisch über ihre eigene Zukunft zu entscheiden, muss respektiert werden. Zu diesem Zweck setzen wir uns für die Schaffung eines Klarheits-Mechanismus auf EU-Ebene ein, der darauf abzielt, eventuelle Dispute über die Selbstbestimmung durch demokratische Mittel zu lösen. Dieses Instrument soll sicherstellen, dass Standpunkte nicht aufgezwungen und Debatten nicht verhindert werden können.“

Die Süd-Tiroler Freiheit unterstützt die Initiative. Europa muss ein Vorzeigebeispiel auch im Hinblick auf das Recht auf Selbstbestimmung sein bzw. werden, gerade in den dunklen Stunden der Gegenwart! Die Initiative kann unter https://futureu.europa.eu/processes/Democracy/f/6/proposals/248887?locale=de aufgerufen und unterstützt werden.

Stefan Zelger, Mitglied der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit.

Hast du Fragen oder Anregungen?
Dann schreib mir: stefan.zelger@suedtiroler-freiheit.com
oder besuche meine Seite: suedtiroler-freiheit.com/zelger/

, , , , , , , ,
Es ist fünf vor zwölf!
Gewalt muss ein Ende haben!

Das könnte dich auch interessieren