Pflicht nicht verhältnismäßig

Österreich setzt Impfpflicht aus: Süd-Tirol muss folgen!

Allgemein, , Schlagzeilen

In Österreich wird die Impfpflicht gegen das Corona-Virus ausgesetzt. Grund dafür ist, dass die Pflicht bei der vorherrschenden Omikron-Variante nicht verhältnismäßig sei. Die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll und Myriam Atz-Tammerle, fühlen sich bestätigt in ihren Forderungen. Sie appellieren an die Landesregierung, sich ein Beispiel an Österreich zu nehmen und auch in Süd-Tirol die Impfpflicht aufzuheben.

Bereits diese Woche bringt die Süd-Tiroler Freiheit einen Antrag im Landtag zur Abstimmung, der die Aufhebung sinnloser Corona-Maßnahmen vorsieht. Zudem will die Süd-Tiroler Freiheit erreichen, dass der Grüne Pass abgeschafft wird und sämtliche coronabedingten Suspendierungen zurückgenommen werden.

Fast 7.000 Menschen haben bisher diese Forderungen der Süd-Tiroler Freiheit mittels einer Online-Petition unterstützt.

„Gerade im Hinblick auf die Abschaffung der Impfpflicht in Österreich und der Aufhebung fast aller Maßnahmen in vielen Ländern Europas ist es gut, dass diese Woche im Landtag über die einschränkenden Corona-Maßnahmen diskutiert wird. Die Diskriminierungen und Ausgrenzungen von ganzen Bevölkerungsgruppen müssen endlich beendet werden“, schreibt der Landtagsabgeordnete Sven Knoll.

„Es ist höchst an der Zeit, dem Beispiel anderer Länder zu folgen, diskriminierende und unmenschliche Maßnahmen aufzuheben sowie den Menschen ihre Rechte zurückzugeben“, betont die Landtagsabgeordnete Myriam Atz-Tammerle.

Süd-Tiroler Freiheit – Landtagsklub

, , , , , , , ,
Diese Woche im Landtag: Sinnlose Corona-Maßnahmen aufheben!
Den Ankündigungen müssen endlich Taten folgen!

Das könnte dich auch interessieren