Selbstbestimmung auf dem Vormarsch

Süd-Tiroler Freiheit gratuliert Sinn Féin!

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Die Süd-Tiroler Freiheit gratuliert Sinn Féin zum Wahlsieg in Nordirland. Zum ersten Mal in fast 100 Jahren gewann in Nordirland eine Partei, die sich dezidiert für die Vereinigung der Insel einsetzt.

Sinn Féin ist eine gesamtirische Partei, die sowohl in der Republik Irland wie auch in Nordirland agiert. Vor wenigen Monaten konnte Stefan Zelger von der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit an einem Online-Treffen mit der Sinn-Féin-Vorsitzenden Mary Lou McDonald und Finanzsprecher Pearse Doherty teilnehmen. Dabei wurde betont, dass das Karfreitagsabkommen den Rahmen für eine Wiedervereinigung bilden würde und der Brexit die Karten im Vereinigten Königreich völlig neu gemischt hätte.

Das bestätigte sich auch bei der Wahl in Nordirland: „Zum ersten Mal überhaupt gewann mit Sinn Féin eine Partei, die sich dezidiert für das Selbstbestimmungsrecht und eine Vereinigung zwischen Irland und Nordirland ausspricht. Es ist ein symbolischer Wendepunkt seit der Teilung der Insel vor fast genau 100 Jahren“, freut sich Zelger.

27 der 90 Sitze in der „Northern Ireland Assembly“ gehen an Sinn Féin. Sinn Féin ist damit erstmals in Irland und in Nordirland die stärkste politische Kraft. Denn 2020 gewann Sinn Féin die Wahl in der Republik Irland.

Zelger betont: „Ein Votum für eine baldige Einheit Irlands ist das noch nicht. Aber womöglich ein erster Schritt dahin. Man sieht es sowohl in Schottland als auch in Katalonien oder jetzt in Nordirland: Der Wunsch, friedlich und frei über die eigene Zukunft zu entscheiden, ist aktuell wie eh und je. Süd-Tirol soll und muss diese Entwicklung genau beobachten und nicht verschlafen!“

Stefan Zelger, Mitglied der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit.

Hast du Fragen oder Anregungen?
Dann schreib mir: stefan.zelger@suedtiroler-freiheit.com
oder besuche meine Seite: suedtiroler-freiheit.com/zelger/

, , , , , , , ,
Jetzt Tiroler-Adler-Anstecker sichern!
SHB gratuliert: Hohe Ehre für Prof. Dr. Reinhard Olt

Das könnte dich auch interessieren