Ungarischer Verdienstorden

SHB gratuliert: Hohe Ehre für Prof. Dr. Reinhard Olt

Allgemein, Blog, Heimatbund

Professor Dr. Dr. h.c. Reinhard Olt ist auch in Südtirol ein sehr bekannter Journalist und Autor. Stammt doch aus seiner Feder unter anderem das Buch „Standhaft im Gegenwind“ über die Geschichte des Südtiroler Schützenbundes. Vor einigen Tagen konnte der ehemalige langjährige Redakteur der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ sich über die Überreichung eine der höchsten ungarischen Auszeichnungen freuen, den „Ungarischen Verdienstorden“ .

„In Anerkennung seiner Publikationstätigkeit in der internationalen Presse, die Ungarns Reputation immer gestärkt hat, und seiner Schriften zur Geschichte der ungarischen Minderheiten im Karpatenbecken“ stand in der Begründung, warum voriges Jahr der deutsche Historiker, Publizist und Germanist eine der höchsten staatlichen Auszeichnungen Ungarns erhielt. Der ungarische Verdienstorden, formel „Das Komturkreuz des ungarischen Ordens“ genannt, wird jedes Jahr am 15. März, dem Nationalfeiertag, vom Staatspräsidenten Ungarns verliehen.

Covid-bedingt musste die Überreichung um ein Jahr verschoben werden und wurde kürzlich feierlich in der Ungarischen Botschaft in Wien an den darüber hocherfreuten Professor Reinhard Olt überreicht. Die Auszeichnung wurde feierlich von dem ungarischen Botschafter Andor Nagy und von Anzelm Bárány, dem Direktor des ungarischen Kulturinstituts Collegium Hungaricum Wien übergeben.

Im Jahre 2017 hielt Professor Reinhard Olt die Gedenkrede für Sepp Kerschbaumer und seine Mitstreiter in St. Pauls, außerdem ist er Ehrenkranzträger des Südtiroler Schützenbundes. 1990 erhielt er den Tiroler Adler-Orden, 2004 das Ehrenzeichen der Steiermark, 2009 den Verdienstorden der Provinz Südtirol. 2013 folgte das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kultur. Aus der Feder des Professors stammen ca. 100 wissenschaftliche Publikationen, von 1992 bis 2008 war er auch Mitglied im Gesamtvorstand der Gesellschaft für deutsche Sprache.

Der Germanist, Historiker, Politikwissenschaftler, Publizist erhielt die Auszeichnung als ehemaliger Dozent an der Andrássy Gyula Universität Budapest und der Eötvös-Loránd-Universität Budapest.

Besonders für diese Tätigkeit im Dienste der ungarischen Nation sowie seiner Schriften über die ungarischen Minderheiten im Karpatenbecken erhielt der deutsche Professor kürzlich den ungarischen Verdienstorden.

Der Südtiroler Heimatbund, so Obmann Roland Lang, schließt sich den zahlreichen Glückwünschen zur Verleihung des Ungarischen Verdienstordens an Professor Reinhard Olt an und würde sich freuen, den Geehrten und seine Gemahlin in Südtirol wieder einmal begrüßen zu dürfen, schließt der SHB.

Roland Lang
Obmann des Südtiroler Heimatbundes

Süd-Tiroler Freiheit gratuliert Sinn Féin!
Alpini-Feiertag verhöhnt Opfer von Diktatur und Krieg

Das könnte dich auch interessieren

Menü