Bezirksversammlung Bozen

„Landesregierung regiert Land wie gewöhnliche italienische Region“

Der Bezirk Bozen Stadt und Land der Süd-Tiroler Freiheit hat am Samstag, den 21. Juni 2022, zur Bezirksversammlung im Gasthof Edelweiss in Jenesien geladen, an der zahlreiche Mitglieder der Bewegung teilgenommen haben.

Auch die Landtagsabgeordneten Sven Knoll und Myriam Atz-Tammerle, sowie die Gründerin der Süd-Tiroler Freiheit, Eva Klotz, waren zugegen. Eingangs berichteten die beiden Landtagsabgeordneten den Anwesenden über ihre Arbeit. Vor allem die Romhörigkeit der Landesregierung – allen voran Landeshauptmann Arno Kompatscher – und die geplante lächerliche Lohnerhöhung für Pflegekräfte lösten Kopfschütteln unter den Anwesenden aus. Einige Teilnehmer an der Bezirksversammlung äußerten den Verdacht, dass die aktuelle Landesregierung den besonderen Status von Südtirol nicht wahrnimmt und das Land wie eine gewöhnliche italienische Region regiert.

Viel Platz im Rahmen der Versammlung nahm die bestätigende Landesvolksabstimmung am 29. Mai ein. „Der Umstand, dass die Mehrheitsparteien die Direkte Demokratie und damit partizipative Prozesse der Bevölkerung beschneiden wollen, hat die politische Opposition geschlossen dazu bewogen, die Werbetrommel für das Nein bei der Landesvolksabstimmung zu rühren. Unter dem Motto Nein zum SVP-Maulkorb! war es der Süd-Tiroler Freiheit ein Anliegen, die Bürger landauf, landab darüber zu informieren, mit welchen Falschmeldungen die SVP versucht, die Bürgerbeteiligung zu beschneiden und ihren Machtanspruch weiter zu zementieren.“, berichteten die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit.

Dem offiziellen und informativen Teil der Bezirksversammlung folgte ein geselliges Beisammensein bei gutem Essen. Man war sich einig, dass solche Veranstaltungen öfter organisiert werden müssten.

Süd-Tiroler Freiheit – Bezirk Bozen Stadt und Land

Bezirksversammlung, Bozen, Bozen Stadt und Land, Jenesien, Peter Brachetti, Volksabstimmung
„Keine Politik mehr von oben herab!“
Pustertal, keine Angst vor direkter Demokratie!

Das könnte dich auch interessieren