Südtiroler Heimatbund

KZ Blumau: Am 1. September abends Gedenkfeier

Allgemein, Archiv, Blog, Heimatbund

Am Donnerstag-Abend, den 1. September 2022, mit Beginn um 19.30 Uhr beim Gedenkstein an das Mussolini-KZ in Blumau werden das Gedenkkomitee, der Schützenbezirks Bozen, der Südtiroler Heimatbund gemeinsam mit den Schützenkompanien von Karneid, Steinegg und Gummer, mit einer Gedenk- und Mahnwache an die Schrecken der Kriege und an die Opfer von Gewalt und Faschismus und an das Recht der Völker auf Selbstbestimmung erinnern.

Die Gedenkfeier leitet Roland Lang, Obmann des Südtiroler Heimatbundes und der Bezirksmajor des Schützenbezirkes Bozen Lorenz Puff. Als Hauptredner konnte das Organisationskomitee zwei bekannte Tiroler Schriftsteller gewinnen: Dr. Maximilian Unterrichter und Carlo Simeoni. Sie werden nach dem Bürgermeister von Karneid, Albin Kofler sprechen. Das Gebet nach der Kranzniederlegung halten die Wortgottesdienstleiter Karl Schroffenegger, früher Hauptmann der Schützen von Gumer, und Hiltraud Erschbamer, langjährige Landesbäuerin.

Das Schlusswort hält Karl Saxer, Gemeinderat von Karneid und Mitbegründer des Gedenkkomitees „KZ Campo d’Isarco“. Ein junger Ziehhamrmonikaspieler aus Jenesien, Josef Pliger wird dann zum Abschluss die Landeshymne spielen.

Für das Organisationskomitee
Roland Lang

Blumau, KZ Blumau, Roland Lang, Südtiroler Heimatbund
Das Tiroler Merkheft 2022/23 ist da!
Das ist das neue Tiroler Merkheft

Das könnte dich auch interessieren