Leidtragenden sind die Schüler

SVP lehnt Antrag für funktionierenden Schülertransport ab

Ein funktionierender Schülertransport, kostenlose Schulbücher für alle, Geld für Schulmaterialien und nie wieder Masken- und Testpflicht: Die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz-Tammerle, brachte im Landtag einen umfänglichen Antrag für eine unbeschwerte Schulzeit zur Abstimmung. Die Landesregierung aus SVP und Lega lehnte sämtliche Punkte ab.

Das aktuellste Thema derzeit, worum es auch im Antrag der Süd-Tiroler Freiheit ging, ist der Schülertransport. Noch immer fährt für Schüler kein Schulbus, obwohl den Eltern der Schülertransport zugesagt wurde. Allein in einem Gebiet in St. Pankraz betrifft es 17 Schüler! Das für den Schülertransport zuständige KSM und das Land haben offensichtlich versagt.

Die Süd-Tiroler Freiheit forderte daher in ihrem Antrag, dass jene Linien, die vom KSM nicht abgedeckt werden, so schnell wie möglich direkt an interessierte Personentransportunternehmen vergeben werden. Zudem schlug die Süd-Tiroler Freiheit ein eigenes Amt zur Planung, Führung und Förderung des Schülertransportes vor, damit es künftig kein kompliziertes und aufwendiges Ausschreibungsverfahren mehr braucht. Auch die Gemeinden sollten dabei miteingebunden wurden.

Ein weiterer Teil des Antrags sah die finanzielle Entlastung von Eltern von Schulkindern vor. Die Süd-Tiroler Freiheit wollte erreichen, dass auch Schüler, die eine nicht-staatliche Schule besuchen bzw. Privatunterricht in Anspruch nehmen, Schulbücher kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

Zudem sollte es für Eltern von Schulkindern ein Schulstartgeld ähnlich dem Modell Österreichs geben. Konkret ist damit eine finanzielle Unterstützung für den Ankauf von Schulmaterialien gemeint.

Nicht zuletzt sollte sich der Landtag gegen die Wiedereinführung einer Masken- und Testpflicht an den Schulen aussprechen. Schüler sollen nicht noch einmal mit restriktiven Maßnahmen drangsaliert werden, zumal Corona für Kinder und Jugendliche meistens keine Gefahr darstellt.

Die Landesregierung lehnte sämtliche Vorschläge und Forderungen der Süd-Tiroler Freiheit ab. „Die Leidtragenden sind die Schüler und deren Eltern“, schreiben die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz-Tammerle und Sven Knoll.

Süd-Tiroler Freiheit – Landtagsfraktion

, , , , , , ,
Verkehrsbelastung ist für Bevölkerung in ganz Tirol unerträglich
Einladung zum Info-Abend in Innsbruck

Das könnte dich auch interessieren