Südtiroler Heimatbund

Gedenken an Überfall der Faschisten: SHB regt massive Teilnahme an

Allgemein, Archiv, Blog, Heimatbund

Am Samstag, den 1. Oktober werden der Südtiroler Heimatbund und der Südtiroler Schützenbund gemeinsam an den faschistischen Marsch auf Bozen von 100 Jahren erinnern. Am 1. bzw. 2. Oktober besetzten zugereiste Faschisten die Kaiserin Elisabeth Schule in der Sparkassenstraße und das Rathaus in Bozen. Der Gedenkmarsch beginnt um 19 Uhr am Landhausplatz, die Hauptveranstaltung findet um 19.40 am Rathausplatz statt, so SHB-Obmann Roland Lang in einer Aussendung.

Der Südtiroler Heimatbund hat zu diesem Anlass eine kleine Brosche in Auftrag gegeben. Sie zeigt den einige Tage vor dem Faschistenüberfall durch den König abgesetzten letzten deutschen Bürgermeister von Bozen Dr. Julius Perathoner mit dem Text „Hundert Jahre Marsch auf Bozen 2022“. Diese Anstecknadel erhalten alle Teilnehmer am Gedenkmarsch.

Weiters werden ab Montag nächster Woche an den Bushaltestellen Plakate auf die Gedenkveranstaltung hinweisen. Mit der Aussage „Gegen Faschismus- Für Tirol“ rufen SHB und SSB  damit zur Teilnahme in Bozen auf.

Roland Lang
Obmann des Südtiroler Heimatbundes

, , ,
Gudrun Kofler wählen! Die Kandidatin für ganz Tirol.
Gudrun Kofler in den Tiroler Landtag gewählt.

Das könnte dich auch interessieren