Ziviltrauungen

Amtskette statt Tricolore!

Wenn Standesbeamte bei der Ziviltrauung die Tricolore tragen, sorgt dies häufig für Kopfschütteln. Dabei müssen Standesbeamte keine Strafe fürchten, wenn sie auf die grün-weiß-rote Schleife verzichten. Dies bestätigte der Gemeindenverband in einer Rechtsauskunft an die Süd-Tiroler Freiheit.

Landesrat Arnold Schuler hat 2016 der Süd-Tiroler Freiheit ebenso schriftlich bestätigt, dass eine Ziviltrauung auch dann gültig ist, wenn der Standesbeamte keine Tricolore getragen hat.

Die Bewegung regt die Standesbeamten deshalb dazu an, auf das Umhängen der Tricolore bei Ziviltrauungen und anderen offiziellen Anlässen zu verzichten. Meistens sind die Bürgermeister davon betroffen.

Süd-Tirols Bürgermeister sollten stattdessen die Bürgermeister-Kette tragen, fordert die Süd-Tiroler Freiheit. „Die Amtskette ist vor allem im deutschen Sprachraum verbreitet und entspricht den Traditionen unseres Landes. Die Tricolore spaltet, während die Bürgermeisterkette ein verbindendes Symbol ist“, betont die Süd-Tiroler Freiheit.

Werner Thaler, Mitglied der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , ,
Tiroler Geburtstagsfeier für Oswald Astfäller
Süd-Tirol hat ein massives Sicherheitsproblem!

Das könnte dich auch interessieren