Klausurtagung in Klausen

Süd-Tiroler Freiheit macht sich fit für die Landtagswahl

Die Süd-Tiroler Freiheit hält am heutigen Samstag in Klausen eine ganztägige Klausurtagung als Vorbereitung für die Landtagswahl im Herbst ab. Dabei wird der Fahrplan bis zur Wahl, Themenschwerpunkte und Aktionen abgesteckt.

„Viele neue Mitglieder, motivierte Funktionäre, eine erfolgreiche Landtagsarbeit und die Bereitschaft aller, sich mit ganzer Kraft für Volk und Heimat einzusetzen, mit dieser positiven Grundlage startet die Süd-Tiroler Freiheit in den Landtagswahlkampf 2023.

Es ist an der Zeit, in der Süd-Tirol-Politik eine positive Wende herbeizuführen. Weg mit den alten verkrusteten Systemen, hin zu einer freien und selbstbestimmten Zukunft. Dafür treten wir an und dafür werden wir kämpfen“, so der Landtagsabgeordnete Sven Knoll.

Die amtierenden Landtagsabgeordneten Sven Knoll und Myriam Atz Tammerle haben ihre Wiederkandidatur im Rahmen der Klausurtagung offiziell bestätigt. Um möglichst eine große Kandidatenauswahl bieten zu können, will man wieder mit 35 Kandidaten in den Wahlkampf ziehen, erklärt Leitungsmitglied Werner Thaler.

Der Vorsitzende der Landesleitung, Werner Thaler, ist mit dem Verlauf der Klausurtagung sehr zufrieden. Wir konnten uns bereits auf einen straffen Fahrplan bis zum Wahltag im Oktober einigen und die wichtigsten Termine fixieren. Wie bereits vor fünf Jahren, gehen wir auch in diese Wahl mit einem kompakten, motivierten Team aus jungen und erfahrenen Kräften.

„Unsere Stärke ist unser Zusammenhalt und unser Antrieb die Freiheit! Die Klausur hat uns gezeigt, dass wir gemeinsam für etwas stehen und uns mit Leib und Seele dafür einsetzen: für die Menschen und für die Freiheit – um Süd-Tirol und allen Menschen ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit zu ermöglichen“, so die Landtagsabgeordnete Myriam Atz Tammerle.

Die Themen „Heimat und Freiheit, leistbares Leben, Natur und Umwelt sowie eine politische Wende“ werden im Mittelpunkt des Wahlkampfes stehen. Zu diesen und weiteren Themen wird man in den kommenden Wochen Aktionen starten.

Die SVP hat mit all ihren Skandalen und Intrigen unserem Land massiv geschadet. Die Kontrolle der Mächtigen und die Einbindung der Bürger in alle wichtigen Entscheidungen unseres Landes war daher noch nie so wichtig wie heute.

Wir stehen für eine saubere und anständige Politik, in der unsere Heimat und unsere Bürger im Mittelpunkt stehen. Wir haben klare Vorstellungen von der Zukunft unseres Landes!

Wir schützen unsere Heimat!
Wir kämpfen für unsere Rechte!

An der Klausurtagung nahmen 25 Funktionäre der Bewegung teil, darunter die Landesleitung, die Landtagsabgeordneten Sven Knoll und Myriam Atz Tammerle sowie die ehemalige Landtagsabgeordnete Eva Klotz.

Süd-Tiroler Freiheit

Freiheit, Klausen, Klausur, Klausurtagung, Landtagswahl, Selbstbestimmung, Unabhängigkeit
Italien will Tag und Nacht Lkw-Fahrten über den Brenner.
„Es braucht Veränderung im Land!“ – Klausur in Klausen

Das könnte dich auch interessieren