Ungeheuerlicher Vorstoß

Biancofiore will deutsche Schule abschaffen!

Allgemein, , Schlagzeilen

Als Reaktion auf den Ausschluss eines Schülers an einer deutschen Schule, weil dieser der deutschen Sprache nicht mächtig war, will die langjährige Forza-Italia-Abgeordnete Michaela Biancofiore die deutsche Schule in Süd-Tirol abschaffen und durch das Modell der gemischtsprachigen Schule ersetzen. Konkret vorgesehen ist ein Gesetz, mit dem das italienische Parlament die Abschaffung des Artikels 19 des Süd-Tiroler Autonomiestatuts erwirken soll. Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll von der Süd-Tiroler Freiheit ist alarmiert.

Der Artikel 19 ist die wichtigste Säule der Süd-Tirol-Autonomie, weil er den deutschen Schülern den Unterricht in ihrer Muttersprache garantiert. Wenn jetzt dieser Artikel abgeschafft werden soll, dann entzieht man der deutschen Sprachgruppe ihre Lebensader. Und genau das ist es, was diese nationalistisch-faschistischen Parteien in Rom erreichen wollen. Dies ist äußerst besorgniserregend, weil diese Parteien sogar in der Regierung sitzen und damit über eine Mehrheit verfügen. Erst ein paar Wochen ist es her, dass ein Fratelli-d’Italia-Senator mit einem Gesetzentwurf aufhorchen ließ, der jeden italienischen Staatsbürger dazu verpflichten soll, die italienische Sprache zu beherrschen. Und diese Forderung will seine Kollegin von der nicht minder nationalistischen Schwesterpartei übertrumpfen: Die Abschaffung der deutschen Schule in Süd-Tirol und deren Ersatz durch eine gemischtsprachige! Beide Forderungen haben eines gemeinsam: Der deutschen Sprache soll in Süd-Tirol per Gesetz der Garaus gemacht werden – langsam aber sicher! Dies fängt damit an, dass jeder gefälligst die Staatssprache beherrschen soll, so als wäre es seine Muttersprache. Dann geht es damit weiter, dass aus gemischtsprachigen Schulen in einem zweiten Moment rein italienische Schulen werden sollen. Das Ziel ist klarer denn je: Die Gleichstellung der deutschen und italienischen Sprache in Süd-Tirol soll obsolet werden und die deutsche Sprache soll nach genau 100 Jahren, seitdem die Faschisten es erstmals versucht haben, endgültig ausgelöscht werden.

Sven Knoll warnt eindringlich: „Für die SVP ist es höchst an der Zeit, endlich aus ihrem Kuschelkurs gegenüber Rom aufzuwachen und unsere Grundrechte zu verteidigen! Wenn sie das jetzt nicht tut, dann wird sie als Partei ihre Existenzberechtigung verlieren, weil sie definitiv kein Südtiroler Volk mehr vertritt.“

Den ungeheuerlichen Vorstoß von Biancofiore wird Sven Knoll noch diese Woche in Wien beim Treffen des Süd-Tirol-Unterausschusses zur Sprache bringen.

L.-Abg. Sven Knoll, Süd-Tiroler Freiheit

Artikel 19, Autonomiestatut, Coraggio Italia, Deutsche Schule, Michaela Biancofiore, Muttersprache, Schule, Sven Knoll
Italien bietet österreichischem Politiker 1,5 Mio. Bestechungsgeld
Braucht Naturns nicht: Baupläne aus dem stillen Kämmerlein

Das könnte dich auch interessieren