Forderung erneuert

Landeshauptmann soll vom Volk gewählt werden!

Die Süd-Tiroler Freiheit setzt sich erneut dafür ein, dass der Landeshauptmann direkt von den Bürgern gewählt wird, ähnlich wie dies bereits in Welsch-Tirol praktiziert wird. Werner Thaler, Mitglied der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit, betont, dass auch der Bürgermeister bei den Gemeindewahlen in Süd-Tirol direkt von der Bevölkerung gewählt wird, unabhängig von der jeweiligen Partei. Daher sei es nur folgerichtig, den Landeshauptmann ebenfalls vom Volk wählen zu lassen.

Neben einer möglichen höheren Wahlbeteiligung sieht die Süd-Tiroler Freiheit auch weitere Vorteile in der Direktwahl des Landeshauptmannes. Das Ergebnis würde den Willen der gesamten Bevölkerung widerspiegeln und der Einfluss der Parteien auf den Landeshauptmann würde sinken. Somit könnte der Landeshauptmann unabhängiger agieren und sich stärker für die Interessen der Süd-Tiroler einsetzen.

Die rechtlichen Voraussetzungen für eine Direktwahl sind schon lange gegeben, jedoch ist eine Umsetzung bislang am Willen der SVP gescheitert. Die Süd-Tiroler Freiheit fordert die SVP auf, zukünftig die Weichen für eine Direktwahl des Landeshauptmannes zu stellen und somit den demokratischen Willen der Bürger zu respektieren.

Die Süd-Tiroler Freiheit wird weiterhin für die Direktwahl des Landeshauptmannes eintreten und sich dafür stark machen, dass diese in Süd-Tirol bald umgesetzt wird.

Werner Thaler, Mitglied der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit.

Bürger, Bürgermeister, demokratischer Wille, Direktwahl, Gemeindewahlen, Landeshauptmann, Parteien, SVP, Wahl, Wahlbeteiligung, Werner Thaler
„Die Waffen nieder!“
„Maskenpflicht ist eine halbe Sache!“

Das könnte dich auch interessieren