Euregiofest in Ala

Bürgermeister mit Trikoloreschleife fehl am Platz

Allgemein, Archiv, Blog, Heimatbund

Es sollte ein schönes Fest der Europaregion Tirol werden, ein gemeinsames Fest für alle Bürger der Europaregion Tirol Südtirol Trentino. Aber die Anwesenheit zahlreicher italienischer Bürgermeister mit der Trikolore holte viele Teilnehmer, vor allem Welschtiroler Schützen, in die bittere Realität zurück.

Auch die Einweihung der Gedenktafel für Andreas Hofer im Beisein der drei Euregio-Landeshauptleute sollte die Zusammengehörigkeit unterstreichen. Zur Feier der Trentiner Präsidentschaft der Euregio 2021-2023 wurde Ala im Trentino als Kulisse für das Euregio-Fest gewählt …. so die Einladung zum Euregio-Fest.

Bereits im Vorfeld hatte die Einladung des für das Zeremoniell zuständigen Trentiner Landesamtes an die Bürgermeister von Welschtirol für Kritik gesorgt, in der die Bürgermeister aufgefordert wurden, mit der grünweißroten Schärpe das Fest zu besuchen. Erst durch den Protest zahlreicher Trentiner wurde durch das Amt eiligst eine Richtigstellung nachgeschickt mit der Verbesserung, dass auch wie in Südtirol auch im Trentino gesetzlich eingeführte Bürgermeisterkette getragen werden könnte.

Jene Trentiner Bürgermeister mit der Trikolore, mit denen sie sich öffentlich zu Rom und als Vertreter des italienischen Staates auswiesen, aber auch dem für das Zeremoniell zuständige Trentiner Landesamt gebührt der zweifelhafte Verdienst, aufgezeigt zu haben, wie es wirklich um die Euregio steht.

Der Landeshauptmann von Südtirol, Arno Kompatscher, sagte in seiner Rede in Ala, es ist die Vision einer Europaregion, die auf der Grundlage des historischen Tirols ein gemeinsames Projekt entstehen lässt: ein Projekt der Menschen, nicht der Politik.“

Das sind schöne Worte, so der Obmann des SHB Roland Lang. Die von den italienischen Bürgermeistern getragenen Hoheitszeichen des italienischen Staates und die damit verbundene „Markierung“ Tirols als italienisches Staatsgebiet zeigen aber, wie weit Realität und Vision eines geeinten Tirols auseinanderklaffen, so Lang.

Roland Lang
Obmann des Südtiroler Heimatbundes

Ala, Euregio, Roland Lang, Südtiroler Heimatbund, Trikolore
Jugendlandtag für die Europaregion Tirol.
Europaregion Tirol endlich mit mehr Leben füllen!

Das könnte dich auch interessieren