Antrag im Landtag

Erhöhung der Löhne – jetzt!

Allgemein, , Schlagzeilen

Mehr als 2.000 Menschen haben vor dem Landtag für höhere Löhne demonstriert. Auch die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz-Tammerle und Sven Knoll, nahmen an der Kundgebung teil. Atz-Tammerle bringt nun die Forderungen der Menschen im Landtag ein.

Sowohl Arbeitnehmer in der Privatwirtschaft als auch öffentlich Bedienstete klagen über zu geringe Löhne. „Zurecht, denn die Lebenshaltungskosten sind gestiegen, während die Löhne immer gleichblieben“, schreibt Atz-Tammerle.

Viele Menschen sind daher gezwungen, einer Nebentätigkeit nachzugehen. „Wenn Vollzeitbeschäftigte mit einem Vollzeitgehalt nicht mehr über die Runden kommen, läuft etwas gewaltig schief“, so Atz-Tammerle.

Doch nicht jeder hat überhaupt die Möglichkeit dazu, einer Nebentätigkeit nachzugehen. So dürfen öffentlich Bedienstete nur dann einer Nebentätigkeit nachgehen, wenn ein Vorgesetzter damit einverstanden ist und maximal in einem Ausmaß von 30 Prozent. Eine derartige Beschränkung gibt es nur in Süd-Tirol.

In ihrem Antrag fordert Atz-Tammerle, dass die Löhne der Arbeitnehmer in der Privatwirtschaft sowie jene der öffentlich Bediensteten an die Inflation angepasst und dauerhaft erhöht werden. Weiters sollen die Abgaben der Arbeitgeber (Lohnnebenkosten usw.) gekürzt werden. Nicht zuletzt soll die Beschränkung für öffentlich Bedienstete, einer Nebentätigkeit nachzugehen, aufgehoben werden.

L.-Abg. Myriam Atz-Tammerle, Süd-Tiroler Freiheit

Antrag, Gewerkschaften, Inflation, Kundgebung, Landtag, Löhne, Lohnnebenkosten, Myriam Atz Tammerle
Schüler, Lehrer und Eltern werden im Stich gelassen
Tiroler Sportlandesrat Dornauer getroffen

Das könnte dich auch interessieren