Öffentlicher Nahverkehr

Horrorfahrt in Meran

Allgemein, , Schlagzeilen

Ignorierte Fahrgäste, überhöhte Geschwindigkeit und eine Straßenblockade durch die Carabinieri: Zu einem schockierenden Vorfall kam es heute in einem SASA-Bus in Meran.

Ein Passagier berichtete der Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle, dass der Busfahrer unmittelbar nach Burgstall plötzlich stark beschleunigte. Dadurch brach Panik unter den Passagieren aus. Dies auch deshalb, da der Fahrer trotz wiederholter Stoppsignale an drei Haltestellen vorbeiraste. Erst eine Straßenblockade durch die Carabinieri beendete die Fahrt. Die Fahrgäste, die ihre Haltestellen versäumten, mussten zusehen, wie sie weiterkamen.

Die Ursache für diesen schockierenden Vorfall ist bisher unklar. Neben den Carabinieri war auch ein Rettungswagen vor Ort.

Für Atz Tammerle ist dies ein weiterer Beweis dafür, wie es mit der Qualität des öffentlichen Nahverkehrs in Süd-Tirol bergab geht. Sie kündigt eine Landtagsanfrage zum schockierenden Vorfall an.

Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit.

Bus, Horrorfahrt, Myriam Atz Tammerle, öffentlicher Nahverkehr, SASA
Wir sagen laut NEIN zu Gewalt an Frauen!
Teuer, überholt und überflüssig!

Das könnte dich auch interessieren