Chaos im Gesundheitswesen:

Zerzer-Urteil ist Bankrotterklärung für Kompatscher!

Allgemein, , Schlagzeilen

Das Urteil des Verwaltungsgerichts, wonach die Vertragsverlängerung von Florian Zerzer unrechtmäßig war, ist eine Bankrotterklärung für Arno Kompatscher. Die Süd-Tiroler Freiheit hat bereits vor Wochen vor genau diesem Szenario gewarnt, trotz aller Mahnrufe hat Kompatscher jedoch eine Verlängerung von Zerzers Vertrag durchgeboxt. Nun steht Kompatscher vor den Scherben seiner Politik, das Süd-Tiroler Gesundheitswesen versinkt damit immer weiter im Chaos und zu allem Überdruss muss nun auch noch ein „Kommissar“ die Leitung des Gesundheitswesens übernehmen.

Wer übernimmt die Verantwortung für dieses politische und juridische Chaos? Als Landeshauptmann und Gesundheitslandesrat ist Arno Kompatscher zuvörderst für diesen Skandal verantwortlich. Er hat bis heute an Zerzer festgehalten und er hat trotz eindeutiger Rechtslage den Vertrag für Zerzer verlängern lassen, obwohl Zerzer den Posten als Generaldirektor im Gesundheitsbetrieb nicht länger hätte ausüben dürfen. Dem Gesundheitswesen und dem Land Süd-Tirol wurde dadurch ein enormer Schaden zugefügt.

Wenn ein Kommissar die Leitung des Gesundheitswesens in Süd-Tirol übernehmen muss, weil die Landesregierung nicht mehr ordentlich regieren kann, dann ist das eine autonomiepolitische Bankrotterklärung, so der Landtagsabgeordnete Sven Knoll.

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.

Arno Kompatscher, Bankrotterklärung, Florian Zerzer, Gesundheitswesen, Sanität, Sven Knoll, Zerzer
Wüste Ausländer-Schlägerei in Meran!
Jogger in Meran von Ausländern krankenhausreif geschlagen

Das könnte dich auch interessieren