Marco Galateo

Zukünftiger LH-Stellvertreter posiert mit Faschisten und lügt

Derzeit kursiert ein Foto im Netz, auf dem zu sehen ist, wie Marco Galeteo von Fratelli d’Italia bei einem vergangenen Bozner Gemeindewahlkampf mit Faschisten posiert, die ihren rechten Arm zum römischen Gruß erheben. Die Süd-Tiroler Freiheit ist entsetzt! „Das sind also die neuen Partner der SVP, mit denen man die Autonomie wiederherstellen will. Lächerlicher und unglaubwürdiger geht es wohl kaum!“, schreibt die Bewegung.

Doch damit nicht genug: Galateo postete nach der Veröffentlichung des besagten Fotos ein anderes Foto, auf dem keine römischen Grüße zu sehen sind und welches angeblich das „Original-Foto“ sein soll. Er stellt damit die Behauptung auf, dass das beanstandete Foto eine Manipulation sei. Dies ist jedoch lächerlich und leicht widerlegbar, da klar und deutlich zu erkennen ist, dass es sich bei dem von Galateo vorgelegten Foto um ein anderes Bild handelt, welches zu einem anderen Zeitpunkt aufgenommen wurde. Darüber hinaus wurde das Bild mit dem faschistischen Gruß auch schon vor Jahren von den Medien veröffentlicht.

Die Süd-Tiroler Freiheit warnt schon lange vor den Neofaschisten von Fratelli d’Italia, die immer wieder Mussolini glorifizieren und mit südtirolfeindlichen Aussagen auffallen. Der Kopf der Partei, Giorgia Meloni, forderte sogar die Vertreibung all jener Süd-Tiroler über den Brenner, die sich nicht als Italiener fühlen. All dies nimmt die SVP hin und holt sich Fratelli d’Italia in die Landesregierung, nur um selbst an der Macht zu bleiben.

Was sagen SVP und Freiheitliche zu diesem Foto und zu den Lügen von Galateo? Ist es für Kompatscher tragbar, dass jemand Landeshauptmann-Stellvertreter wird, der sich zusammen mit Faschisten zeigt?

Süd-Tiroler Freiheit

Faschisten, Fratelli d'Italia, Landeshauptmann-Stellvertereter, Marco Galateo, Römischer Gruß
Landesregierung der Verlierer? Sven Knoll bei Pro und Contra
Die Reden unserer Abgeordneten zur Landeshauptmann-Wahl

Das könnte dich auch interessieren