Sven Knoll fordert Abschiebungen

Wieder Bluttat in Meran

Ein Ausländer hat gestern am helllichten Tag in Meran einen Mann niedergestochen. Das Opfer musste notoperiert werden. Ein Augenzeuge sagt, dass er noch nie jemanden so blutüberströmt gesehen habe. Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, betont: „Kriminelle Ausländer dürfen keinen Tag länger in unserem Land bleiben!“

Die Frau des Opfers, die ihr gemeinsames Kind dabei hatte, musste mitansehen, wie ein junger Ausländer ihrem Mann eine 20 Zentimeter lange Klinge in den Bauch und in den Rücken rammte. Der Vorfall ereignete sich gegen 13 Uhr in der Europaallee, mitten in Meran.

Die Ausländer-Gewalt eskaliert derzeit komplett: In den letzten zwei Wochen verging kaum ein Tag ohne Raub, Körperverletzung oder Diebstahl durch Ausländer. Der neue Quästor hat bereits erste Schritte in die richtige Richtung gemacht, weitere müssen folgen! Knoll unterstreicht: „Es reicht nicht, die Täter nur auf dem Papier auszuweisen! Kriminelle Ausländer müssen sofort aus Süd-Tirol entfernt werden!“

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit

Abschieben, Ausländer, Blut, Gewalt, Meran, Messer, Quästor, Sven Knoll
Rabensteiner: „Zweisprachigkeitsverletzungen nicht hinnehmen!“
Selbstverteidigungskurs ein voller Erfolg!

Das könnte dich auch interessieren