Atz Tammerle für Gerechtigkeit

Gleiches Recht für alle bei Gehaltsaufbesserung durch Nebentätigkeit!

Einfache öffentlich Bedienstete sollen durch eine Nebentätigkeit genauso viel verdienen dürfen wie Führungskräfte. Dies fordert Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit. Der Erste Gesetzgebungsausschuss im Landtag hat heute darüber diskutiert.

Durch die Bestimmung können sowohl öffentlich Bedienstete als auch Führungskräfte bis zu 30 Prozent ihres Grundlohns durch eine Nebentätigkeit dazuverdienen. Da Führungskräfte jedoch höhere Gehälter haben, können sie insgesamt mehr zusätzlich verdienen als Mitarbeiter in niedrigeren Positionen.

Myriam Atz Tammerle sieht darin eine Ungerechtigkeit: „Bedienstete in niedrigeren Positionen haben aufgrund der Teuerung eine finanzielle Aufbesserung viel nötiger als Führungskräfte!“

Deshalb forderte die Landtagsabgeordnete im Landtag einen einheitlichen Pauschalbetrag für alle, der durch eine Nebentätigkeit dazuverdient werden kann.

Atz Tammerle merkte zudem an, dass derartige Ungleichbehandlungen zu Unzufriedenheit und Unmut bei den Menschen führt.

Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit & Mitglied des ersten Gesetzgebungsausschusses

finanzielle Aufbesserung, Führungskräfte, Gehalt, Lohn, Myriam Atz Tammerle, Nebentätigkeit, Öffentlich Bedienstete
Erfolg für Süd-Tiroler Freiheit Lana: Gebühren für Vereine gesenkt!
Bestehende Infrastruktur zur Energieproduktion besser nutzen!

Das könnte dich auch interessieren