Filme und Fotos

„Sozialsystem darf kein Magnet für Überfremdung sein!“

40 Prozent der WOBI-Wohnungen werden an Nicht-Süd-Tiroler vermietet. Das hat die Süd-Tiroler Freiheit herausgefunden. Dieser Missstand muss dringend behoben werden!

Die Zuweisung von WOBI-Wohnungen soll vorrangig an Einheimische erfolgen! Das kann durch die Überarbeitung der Vergabe-Kriterien erreicht werden. Einen entsprechenden Antrag im Landtag stellten die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit auf einer Pressekonferenz vor.

„Es ist an der Zeit, dass die Süd-Tiroler, die das Land wirtschaftlich und kulturell tragen, angemessen unterstützt werden und keine Ungerechtigkeiten mehr bei der Vergabe dieser wichtigen Ressourcen erfahren“, betont der Landtagsabgeordnete Hannes Rabensteiner.

Hier kannst du den kurzen Filmbeitrag, die ungekürzte Pressekonferenz und die Fotos von der Pressekonferenz ansehen. Schau rein!

Der Filmbericht (1:24)

Die Pressekonferenz (12:49)

Die Fotos

Abonniere jetzt unseren YouTube-Kanal und verpasse keine Filme mehr!

Bernhard Zimmerhofer, Ehrenamt, Freiheit TV, Gerechtigkeit, Hannes Rabensteiner, Myriam Atz Tammerle, Proporz, Sozialwohnung, Sven Knoll, WOBI
Zweisprachigkeitsverletzungen betreffen nur die deutsche Sprache
Freie Herz-Jesu-Prozessionen trotz EU-Wahlen

Das könnte dich auch interessieren