Konkrete Hilfe:

Bürgergeld statt Wahlwerbung.

Allgemein, Schlagzeilen

Auch anlässlich der Gemeindewahlen in St. Martin in Passeier und Lana hat die Bewegung Süd-Tiroler Freiheit ihre Aktion „Bürgergeld statt Wahlwerbung“ fortgesetzt. Bereits bei den Landtagswahlen hat die Süd-Tiroler Freiheit auf teure Wahlwerbung verzichtet und stattdessen dieses Geld an bedürftige Bürger verteilt. Gestern Abend (Freitag) wurden an vier Bürgern in St. Martin in Passeier und in Lana jeweils 500 Euro, in Anwesenheit der Gemeinderatskandidaten und weiteren Funktionären der Süd-Tiroler Freiheit, verteilt.

Mehr als 100 Bürger aus den beiden Gemeinden haben sich an der Aktion beteiligt und zeigten sich sehr erfreut über die Aktion, weshalb die Süd-Tiroler Freiheit auch zukünftig die Aktion fortführen wird.

Das Prinzip ist einfach: Statt teure Werbeartikel und Anzeigen zu finanzieren, setzt die Süd-Tiroler Freiheit auf direkte Unterstützung für die Bürger. Gerade in Zeiten, in denen viele Menschen mit finanziellen Herausforderungen konfrontiert sind, ist diese Form der Hilfe besonders wirkungsvoll und zeigt, dass Politik auch ganz praktische Lösungen für die Menschen bieten kann.

Diese direkte finanzielle Unterstützung kommt unmittelbar dort an, wo sie am dringendsten benötigt wird.

Die Süd-Tiroler Freiheit ruft mit der Aktion nicht nur zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den finanziellen Ressourcen auf, sondern setzt auch ein Zeichen für eine bürgernahe Politik, die die Bedürfnisse der Menschen in den Mittelpunkt stellt. Gemeinderat Peter Gruber, Listenführer in der Gemeinde Lana, betont: „Wir möchten zeigen, dass es auch anders geht in der Politik. Statt teure Kampagnen zu finanzieren, wollen wir direkt den Menschen helfen und ihre Lebenssituation verbessern. Die Aktion „Bürgergeld statt Wahlwerbung“ ist dafür ein wirksames und überzeugendes Beispiel.“

„Die Süd-Tiroler Freiheit lädt auch andere politische Parteien und Bewegungen dazu ein, diesem Beispiel zu folgen und sich stärker für die konkreten Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger einzusetzen. Gemeinsam könne man so einen Beitrag zu einer solidarischen und gerechten Gesellschaft leisten, die niemanden zurücklässt“, betont der Gemeinderat und Listenführer in der Gemeinde St. Martin in Passeier, Erwin Platter.

Süd-Tiroler Freiheit – Freies Bündnis für Tirol

Bürgergeld, Finanzielle Hilfe, Lana, St. Martin in Passeier
Kampf um Anerkennung der Erziehungs- und Pflegezeit
Süd-Tiroler Freiheit Lana legt an Stimmen zu!

Das könnte dich auch interessieren