Erfolg für Süd-Tiroler Freiheit

Landtag gegen Wiedereinführung der Wehrpflicht

Der Landtag hat sich heute auf Initiative der Süd-Tiroler Freiheit gegen die Wiedereinführung der Wehrpflicht ausgesprochen. „Es ist dies ein wichtiges Zeichen Richtung Rom, dass die Süd-Tiroler nicht noch einmal zum italienischen Militär gezwungen werden dürfen“, betont der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll.

Minister Matteo Salvini will die Wehrpflicht wieder einführen. Dabei sollen sowohl Männer als auch Frauen einen 6-monatigen Militärdienst absolvieren. Die Süd-Tiroler Freiheit sagt ganz klar Nein zu diesem Vorhaben und hat sofort mit einem Antrag im Landtag darauf reagiert.

Die Forderung des Antrags lautete: Der Süd-Tiroler Landtag soll sich gegen jedwede Form der Wiedereinführung der Wehrpflicht aussprechen. Mit 29 Ja-Stimmen wurde diese Forderung unterstützt.

„Die Wiedereinführung der Wehrpflicht in Italien würde einen Rückfall in die Geschichte bedeuten. Das Land Süd-Tirol muss alles tun, damit nie wieder ein junger Süd-Tiroler für den italienischen Staat zu den Waffen greifen und einen Eid auf eine fremde Fahne schwören muss!“, unterstreicht Knoll.

Der Landtagsabgeordnete fordert zudem die Süd-Tiroler Parlamentarier in Rom dazu auf, dieses klare Nein des Landtages mitzutragen.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit

fremde Fahne, Landtag, Matteo Salvini, Süd-Tirol, Sven Knoll, Wehrpflicht
Südtiroler Heimatbund traf sich zur 46. Bundesversammlung
Europawahl zu einer echten Europa-Wahl machen!

Das könnte dich auch interessieren