Damit Tramin seinen Charakter behält!

Eine gute Raumordnung ist der beste Heimatschutz! Mit dem neuen Raumordnungsgesetz kommen große Aufgaben und Verantwortung auf die Gemeinden zu. Innerhalb der nun festzulegenden Siedlungsgrenzen entscheidet sich, wie sich eine Gemeinde in Zukunft entwickeln kann. Damit diese Entwicklung nicht in Richtung Zersiedelung, Ausverkauf der Heimat und Aufweichung des Ensemble- und Denkmalschutzes geht, braucht es die Süd-Tiroler Freiheit im Gemeinderat!

Und auch im Dorfzentrum stehen große Veränderungen an. Die Süd-Tiroler Freiheit setzt sich gegen die Verschandelung des Dorfzentrums durch eine weitreichende Umgestaltung des Dorfplatzes ein. Tramins Hauptplatz zählt zu den schönsten Tirols. Er hat über die Jahrhunderte seinen unverwechselbaren Charakter erhalten und bewahrt. So soll es bleiben!

Mit der Errichtung des neuen Gemeinschaftshauses wird das alte Musik- und Feuerwehrhaus frei. Das jahrzehntealte Gebäude befindet sich nicht nur in einer der zentralsten und besten Lagen Tramins, sondern auch im Verfall. Das Areal braucht eine neue, sinnvolle Nutzung, von der ganz Tramin profitieren kann. Die Neugestaltung muss zu den Prioritäten der nächsten Jahre gehören!

Kurzum:

  • Sinnvolle Absteckung der Siedlungsgrenzen unter Mitwirkung der Bürger
  • Erhalt des Traminer Dorfbildes und des architektonischen Erbes
  • Keine Verschandelung des Dorfplatzes
  • Konzept für die künftige Nutzung des alten Musik- und Feuerwehrhauses
  • Schutz von Umwelt und Landschaft
Menü